Fördermöglichkeiten

Das Ortslektorenprogramm des DAAD
Für deutsche Lehrkräfte in der chinesischen Germanistik besteht die Möglichkeit, sich einfach per Mail im sogenannten Ortslektorenprogramm registrieren zu lassen. Um die Unterrichtssituation von Dozenten an Deutschabteilungen ohne DAAD-Lektorat zu verbessern, bietet der DAAD eine Reihe verschiedener Förderungsmöglichkeiten an. Sie reichen von Vernetzungsangeboten und Lehrmittelspenden über Bezugsmöglichkeiten von Publikationen bis zu Fortbildungsveranstaltungen in Deutschland und der Bezuschussung von Studienreisen. Weitere Informationen:
https://www.daad.de/ausland/lehren/ortslektoren/de/

Das DAAD-Lektorenprogramm
Ein deutlich stärker gefördertes Programm ist das DAAD-Lektorenprogramm. DAAD-Lektorate werden auf Antrag einer ausländischen Hochschule und in Absprache mit dem Auswärtigen Amt eingerichtet. Die ausländische Hochschule stellt für eine entsprechende Stelle und Vergütung bereit und formuliert in Abstimmung mit dem DAAD Aufgaben und erforderliche Qualifikationen des Lektors. Der DAAD sucht dann geeignete KandidatInnen und schlägt sie der Hochschule vor. Neben der Rolle des Vermittlers übernimmt der DAAD aber auch fördernde und unterstützende Funktionen. Die finanziellen Leistungen des DAAD umfassen: Eine Reise- und Umzugskostenpauschale, eine attraktive Finanzierung, die u. a. nach Qualifikation, Funktion, Familienstand und Land variiert. Aktuelle Ausschreibungen werden üblicherweise im Oktober für das Folgejahr auf der Internetseite des DAAD veröffentlicht. Weitere Informationen:
https://www.daad.de/ausland/lehren/daadlektoren/de/

Aktuelle Ausschreibungen:
https://www.daad.de/ausland/lehren/daadlektoren/de/16886-freie-lektorate-dozenturen-und-sprachassistenzen/

Das DAAD-Sprachassistentenprogramm
Diese Stipendien richten sich vor allem an junge Hochschulabsolventinnen und -absolventen der Fächer Germanistik, Deutsch als Fremdsprache, einer Regionalphilologie oder ggfs. anderer sozial- und geisteswissenschaftlicher Disziplinen. Die Tätigkeit an der ausländischen Hochschule, die in der Regel von einem DAAD-Lektor vor Ort fachlich betreut wird, ist in aller Regel für die Dauer eines akademischen Jahres vorgesehen. Die Teilnahme am Sprachassistentenprogramm wird von vielen Absolventen als eine wertvolle Vorbereitung auf eine künftige Tätigkeit als Lektor gesehen. Jeder vierte Sprachassistent bewirbt sich anschließend erfolgreich auf ein DAAD-Lektorat. Weitere Informationen:
https://www.daad.de/ausland/lehren/sprachassistenzen/de/

Fortbildungsangebote für Deutschlehrende des Goethe Instituts China
Ob Landeskunde, Methodik und Didaktik oder Erweiterung der Sprachkompetenzen – das Goethe-Institut bietet Deutschlehrenden ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungs­angebot. Um Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern den Zugang zu diesem Angebot zu erleichtern, bietet die Bildungskooperation Deutsch jährlich eine begrenzte Anzahl an Plätzen für Stipendienbewerbungen. Weitere Informationen:
https://www.goethe.de/ins/cn/de/spr/unt/for.html

Stipendien für Online-Fortbildungen des Goethe Instituts China
Das Goethe-Institut China vergibt jährlich Vollstipendien an Lehrkräfte für Deutsch als Fremdsprache, die an chinesischen Schulen und Hochschulen tätig sind. Weitere Informationen:
https://www.goethe.de/ins/cn/de/spr/unt/for/gia/stp.html