#JOB# Dozent in der Germanistik der „China University of Mining and Technology“, Xuzhou

Die China University of Mining and Technology (CUMT), Xuzhou, Jiangsu Provinz, wurde 1909 gegründet und gehört heute zu den 100 Elite-Hochschulen in China. Die Stadt Xuzhou liegt im Norden der Provinz Jiangsu, einer wirtschaftlich entwickelten Provinz, an der Bahnlinie, die die Metropolen Beijing und Shanghai verbindet. Beide Städte sind mit dem Zug in gut zwei Stunden zu erreichen.

Die Fakultät für Fremdsprachen der CUMT bietet eine Stelle für einen deutschen Muttersprachler ab September 2017 an mit dem Ziel, die Sprachkompetenz der chinesischen Studierenden im Studienfach Germanistik (BA-Abschluss) zu verbessern. Die Stelle ist auf ein Jahr befristet.

Ihre Aufgaben

  • Deutschkurse selbstständig leiten oder mit den chinesischen Kollegen gemeinsam einen Kurs geben (14 -16 Std./Woche)
  • Beratung der Lehrkräfte
  • Planung und Durchführung deutsch geprägter Aktivitäten außerhalb des Lehrbetriebs im Freizeitbereich, z.B. Filmabend, Stammtisch
    Bibliotheksdienst

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossener BA. oder MA.-Studiengang
  • keine Einschränkung auf das Studienfach; bevorzugt werden jedoch Germanistik, Interkulturelle Kommunikationswissenschaft und DaF.

Unser Angebot

  • Jahresvergütung in Höhe von 70 000 RMB für BA.-Abschluss, 80 000 RMB für MA.-Abschluss
  • Jahreszuschuss für die Miete in Höhe von 15 000 RMB
  • Hilfe bei der Wohnraumsuche

Hinweis:
Die Flugkosten und Versicherungen für den Aufenthalt in China etc. sind im Jahresgehalt enthalten. CUMT bietet keine zusätzliche Vergütung mehr.

Senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Kopien der
Abschlusszeugnisse etc.) per E-Mail an Herrn Bo Chang, E-Mailadresse: changbo126@126.com

Unser Angebot ist nicht befristet. Für den möglichen Einsatz erbitten wir die Bewerbung jedoch spätestens drei Monate vor dem Semesterbeginn.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

#AUSSCHREIBUNG# Ausschreibung des Lektorenprogramms der Robert Bosch Stiftung

Das Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung fördert im Studienjahr 2017/18 Stipendiaten, die an Hochschulen in Asien (China, Indonesien, Südkorea, Thailand, Vietnam) Deutsch als Fremdsprache unterrichten und Bildungsprojekte durchführen. Die Lektoren bringen sich aktiv in die Bildungsarbeit an ihrem Hochschulstandort ein, engagieren sich im Sinne der Völkerverständigung und qualifizieren sich persönlich und fachlich weiter.

Bewerben können sich Hochschulabsolventen aus deutschsprachigen Ländern sowie Hochschulmitarbeiter aus Asien. Das Programmjahr wird durch ein umfangreiches Weiterbildungsangebot im Bereich Schlüsselqualifikationen (2017/18 zum Thema Rhetorik und Präsentation) begleitet.

Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2017.

Weitere Informationen: www.boschlektoren.de